Über uns

ÜBER DAS ANALOGTHEATER

Die Theater- und Performancegruppe ANALOGTHEATER aus Köln gründete sich 2004 unter der Leitung von Daniel Schüßler und produziert seither transdisziplinäre Theater- und Performance-Projekte, Filme und Ausstellungen.

Preise und Auszeichnungen

2017 – Gewinner des Kölner Theaterpreises mit NUR UTOPIEN SIND NOCH REALISTISCH (UA)
2016 – Nominiert für den Kölner Theaterpreis mit GERMAN ÄNGST – Angst essen Angst auf (UA)
2015 – Nominiert für den Kölner Theaterpreis mit UNTER TIEREN – Ein Menschenversuch (UA)
2014 – Nominiert für den Kölner Theaterpreis mit Gendertrouble in GerMANy (UA)
2014 – Nominiert für den Kölner Darsteller*innen-Preis – ANALOG-Schauspielerin DOROTHEA    FÖRTSCH in Gendertrouble in GerMANy (UA)
2012 – Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2012 mit LENI RIEFENSTAHL – Die Kölner Prozesse (UA)
2011 – Nominiert für den Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater mit LULU – Ein deutscher Traum nach Frank Wedekind
2010 – Preis der Jury – Heidelberger Theatertage mit WOHNEN.UNTER GLAS von Ewald Palmetshofer
2008 – Nominiert für den Kölner Theaterpreis mit DIE VIERTE GENERATION (UA)
2008 – Nominiert für den Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater mit DIE VIERTE GENERATION (UA)

Festivals

2017 – Tanz NRW 2017 mit PARADISUS (UA)
2017 – Theaterszene Europa (Köln/NRW) mit GERMAN ÄNGST (UA)
2016 – Favoriten16 (Dortmund/NRW) mit UNTER TIEREN — Ein Menschenversuch (UA)
2016 – Tanz.Tausch LOFFT Leipzig mit PARADISUS (UA)
2016 – Theaterszene Europa (Köln/NRW) mit UNTER TIEREN — Ein Menschenversuch (UA)
2015 – Tanz.Tausch Köln mit PARADISUS (UA)
2015 – 100°– Festival Berlin mit IMITATIONS OF LIFE (UA)
2014 – WEST OFF 2015 (Köln, Düsseldorf, Bonn/NRW) mit IMITATIONS OF LIFE (UA)
2014 – Kaltstart-Festival Hamburg mit IMITATIONS OF LIFE (UA)
2012 – Theaterszene Europa (Köln/NRW) mit LENI RIEFENSTAHL – Die Kölner Prozesse (UA)
2011 – At.tension-Festival (Lärz, Mecklenburg-Vorpommern) mit LULU – Ein deutscher Traum (UA) nach Frank Wedekind
2010 – WEST OFF 2010 (Köln, Düsseldorf, Bonn/NRW) WOHNEN.UNTER GLAS von Ewald Palmetshofer
2008 – Theaterstarter (Aachen/NRW) mit DER PERFEKTE MENSCH — WOYZECK nach Georg Büchner

Koproduktionen und Zusammenarbeiten mit anderen Künstler*innen:
Anna Baranowski – Medienkünstlerin aus Leipzig, Klaus Beyer – Universalkünstler, Beatles-Interpret und Schlingensief-Darsteller aus Berlin, bodytalk – NRW-spitzengeförderte Tanzcompany aus Münster, Holger Hahn – Filmemacher aus Düsseldorf, Kiesgroup – Band aus Düsseldorf, Ben Lauber – Musiker, Lea Martini – Choreografin aus Berlin, Sylvana Seddig – Choreografin aus Köln/Berlin, Emanuele Soavi – incompany – Choreograf aus Köln, Michael Schmitz – Interaktiver Gestalter, weltAusstellung – kollektive Künstler- und Audiogruppe aus Düsseldorf/Berlin.

Koproduktionen mit Häusern:
studiobühneköln – fester Koproduktionspartner seit 2010, TanzFaktur Köln 2016, Junges Theater Göttingen 2014, ARTheater Köln 2010, Tanzhaus Köln Interim 2010, Orangerie – Theater im Volksgarten Köln 2004-2010.

Inszenierungen

2017 Nur Utopien sind noch realistisch – Ein fiktionales Biopic (UA) Stückentwicklung – Studiobühne Köln
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2017

2016 German Ängst – Angst essen Angst auf (UA) Stückentwicklung – Studiobühne Köln
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2016

2016 Paradisus? – Ein Performancestück Tanz/Theater-Performance – TanzFaktur Köln
Koproduktion mit der Tanzcompany Emanuele Soavi Incompany
Eingeladen zu Tanz.Tausch Leipzig und Köln 2016
Eingeladen zu Tanz NRW 2017

2015 Unter Tieren – Ein Menschenversuch (UA) Stückentwicklung – Studiobühne Köln
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2015
Eingeladen zu FAVORITEN 2016
Eingeladen zu Theaterszene Europa 2016

2014 Gendertrouble in GerMANy (UA) Stückentwicklung – Studiobühne Köln
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2014

Das Göttin-Gen – Eine Stadt heilt sich selbst (UA) Stückentwicklung – Junges Theater Göttingen
Koproduktion mit der NRW-spitzengeförderten Tanzcompany BODYTALK und dem Jungen Theater Göttingen

Imitations of Life – Eine Schauspielerin spielt sich selbst (UA) Stückentwicklung –
Studiobühne Köln, FFT Düsseldorf, Theater im Ballsaal Bonn, Sophiensäle Berlin
Eingeladen zum 100°-Festival 2015 in Berlin
Eingeladen zum Kaltstart-Festival 2014 in Hamburg
Eingeladen zu WEST OFF 2014 ( Düsseldorf, Köln, Bonn

2013 Being Philotas – Wofür es sich zu sterben lohnt (UA) Stückentwicklung – Studiobühne Köln

2012 hamlet ist tot.keine schwerkraft von Ewald Palmetshofer – Studiobühne Köln

2012 Leni Riefenstahl – Die Kölner Prozesse (UA) Stückentwicklung – Studiobühne Köln
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2012
Eingeladen zu Theaterszene Europa 2012

2011 LULU – Ein deutscher Traum (UA) nach Frank Wedekind – Studiobühne Köln
Nominiert für den Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater 2011
Eingeladen zur At.tension in Lärz, Mecklenburg-Vorpommern 2011

2010 Die Verschwörungspraktiker (UA) Tanz/Theater-Performance – Tanzhaus Köln Interim
Koproduktion mit der Bonner Tanzcompany BODYTALK und dem Tanzhaus Köln Interim

2010 wohnen.unter glas von Ewald Palmetshofer – ARTheater Köln, FFT Düsseldorf, Theater im Ballsaal Bonn
Preis der Jury bei den Heidelberger Theatertagen 2010, eingeladen zum Theaterfestival WEST OFF 2010

2009 Die Revolution sind wir – Die Bremer Stadtmusikanten (UA) Stückentwicklung –
Orangerie – Theater im Volksgarten Köln, Tsunami-Club Köln

2008 Die vierte Generation (UA) nach R.W. Fassbinder – Orangerie – Theater im Volksgarten
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2008
Nominiert für den Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater 2008

2007 Der perfekte Mensch – Woyzeck nach Georg Büchner und Jørgen Leth, in Zusammen- arbeit mit der Düsseldorfer Band KIESGROUP – Orangerie – Theater im Volksgarten
Eingeladen mit 10 Vorstellungen zu Theaterstarter in Aachen

The Shrine of Schmerz – Wer ist denn jetzt der Puppenspieler (UA) Düsseldorfer Nacht der Museen 2007 – Kunstverein damenundherren e.V.

2006 Lulu – Fuck’n’Fiction – The sublime is now (UA) nach Frank Wedekind – Orangerie – Theater im Volksgarten

2005 Fette Männer im Rock von Nicky Silver – Orangerie – Theater im Volksgarten

2004 L+L – WASTED TIME – LEONCE UND LENA nach Georg Büchner – Orangerie – Theater im Volksgarten